Der Akkordeonunterricht...

 

schließt sich entweder direkt an den Melodikakurs an,

oder aber wird ohne Vorkenntnisse belegt. Er findet entweder im Einzel- als auch

im Gruppenunterricht statt.

Die Schüler, die schon Unterricht auf der Melodika hatten, finden beim Akkordeon schnell vertrautes wieder und haben dadurch einen leichteren Zugang zum Musizieren.

Die Schüler, die das Akkordeon neu erlernen brauchen Ausdauer und Lernwille um so relativ schnell dem Instrument Töne und Lieder zu entlocken.

Im Unterricht wird gezielt wiederholt und die Schüler lernen ohne Anstrengung und Leistungsdruck. Auf dem Akkordeon lernt der Schüler die rechte und linke Hand gezielt einzusetzen. Das beidhändige Spiel findet seine Verbindung in der für beide Seiten gleichzeitig ausgeführten Dynamik und Tongestaltung auf dem Balg.

 

Das Akkordeon bietet optimale Voraussetzungen für das spätere Erlernen aller möglichen Tasteninstrumente. Es schult die musikalische Ausdrucksfähigkeit, da das Instrument das einzigste Tasteninstrument ist, auf dem die Töne in enormer

Vielfalt gestaltet werden.

Aus der Musikwelt ist das Akkordeon seit Jahrzehnten nicht mehr wegzudenken

und von Pop- bis Barockmusik ist jede Musik auf dem Instrument spielbar.

 

                                                                                                                                                             ©Musikinsel Lillimaus